Stellungnahme der KiLAG zum Projekt GRETA

die Kirchliche Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Baden-Württemberg (KiLAG) teilt im Blick auf das Projekt „Grundlagen für die Entwicklung eines trägerübergreifenden Anerkennungsverfahrens für die Kompetenzen Lehrender in der Erwachsenen- und Weiterbildung“ (GRETA) die ablehnenden Positionen ihrer evangelischen und katholischen Bundesverbände DEAE und keb Deutschland. Der Landesverband der vhs in Baden-Württemberg schließt ebenfalls eine Beteiligung an GRETA aus.  

 

Im Anhang finden Sie die beiden Veröffentlichungen der kirchlichen Bundesverbände zu diesem Thema.

Analphabetismus – wenn Lesen und Schreiben zur Qual wird

7 Millionen Menschen in Deutschland haben in ihrem Alltag  Schwierigkeiten, da sie nicht richtig lesen und schreiben können. Statistisch ist das jeder 10. Bundesbürger. 

Die Sendung "Kirche im Gespräch - Alpha und Omega" nimmt sich dieser Tatsache an und lässt eine Lehrerin für Analphabeten-Kurse, eine ehemalige Analphabetin und Herr Dr. Schnabel, Vorsitzender der KiLAG ins Gespräch kommen. 

Analphabetismus - wenn Lesen und Schreiben zur Qual wird

Digitale Ethik Unsere digitale Realität braucht ethische Entscheidungen – Wie wollen wir leben?

Digitalisierung bestimmt unseren Alltag und durchdringt zunehmend weitere Anwendungs- und Lebensbereiche. Wie selbstverständlich nutzen wir Smartphones, Apps, googeln Wissenswertes oder legen uns ein Fitnessarmband um. Die Vorteile liegen auf der Hand und sind verführerisch. Die technologischen Entwicklungen werfen aber auch zahlreiche ethische Fragen auf: Welche Daten geben wir von uns preis und was geschieht mit ihnen? Wer übernimmt die Verantwortung – für einen menschenwürdigen Umgang im Netz oder für Unfälle, die z.B. beim autonomen Fahren passieren könnten? Technische Errungenschaften müssen ethisch reflektiert und begleitet werden!
In dem Blended-learning-Kurs, der an vier verschiedenen kirchlichen Bildungseinrichtungen in Baden-Württemberg angeboten wird, können Sie sich mit dieser Fragestellung beschäftigen. Zeiten und Orte, sowie nähere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen. 

Foto: Überwachung, Matthew-Henry_unsplash_cco

KiLAG tritt dem Landesbeirat Alphabetisierung und Grundbildung bei

Die KiLAG ist am 21.11.2018 zusammen mit dem Volkshochschulverband Baden-Württemberg dem Landesbeirat für Alphabetisierung und Grundbildung beigetreten. 

Für die KiLAG hat Herr Dr. Schnabel unterschrieben. Zudem haben die Vertreter der Kirchen unterschrieben: Herr Dr. Drumm für die Diözese Rottenburg-Stuttgart, Frau Orth für die Erzdiözese Freiburg, Herr Dr. Lurz für die Evangelische Landeskirche Württemberg und Herr Röcker für die Evangelisch-Methodistische Kirche. Herr Prof. Dr. Schneider-Harpprecht für die Evangelische Landeskirche Baden war verhindert und wird die Unterschrift nachreichen. 

Neben der KiLAG sind auch der Volksschulverband Baden-Württemberg, der Landesschulbeirat und der Landeselternbeirat beigetreten.

Die Pressemitteilung der KiLAG können Sie hier herunterladen.

 

Fotos: Alexandra Trapp

Treffen mit dem Bildungsausschuss am 15.11.2018

Das gemeinsame Arbeitsessen der KiLAG mit dem Bildungsausschuss des Landtages Baden-Württemberg fand im diesen Jahr am 15.11.2018 im Restaurant Tempus statt. 

Neben interessanten Zahlen aus der Arbeit der KiLAG, konnten sich die Parlamentarier über folgende Themen informieren: Das Eltern-Kind-Programm der Diözese Rottenburg-Stuttgart, die Männerarbeit der Evangelischen Erwachsenen- und Familienbildung in Baden und Alphabetisierung und Grundbildung der Evangelischen Erwachsenen- und Familienbildung in Württemberg. 30 Personen haben sich in mehreren Tuschelrunden angeregt über die Arbeit der KiLAG ausgetauscht und Fragen konnten beantwortet werden. 

Frau MdL Lösch berichtete über die aktuelle Arbeit des Bildungsausschusses und Herr Staatssekretär Volker Schebesta fasste die Themen in seiner Stellungnahme zum Ende des Treffens des etwas anderen Mittagessens gekonnt zusammen.

 

Fotos: Alexandra Trapp

Aktuelles aus den Mitgliedseinrichtungen

... aus der eeb

... aus der EAEW

... aus der EmK

... aus der Diag

... aus der keb DRS

 

Ältere Berichte finden Sie in unserem Archiv.